Transport- und Logistikstrategie für die Republik Moldau

Das Projekt wurde von der Regierung der Republik Moldau durch das Ministerium für Verkehr und Straßeninfrastruktur initiiert und finanziell mit einem Zuschuss der Weltbank (WB) unterstützt. Eine Gruppe von drei Unternehmen – Kocks Consult, ein unabhängiges Unternehmen von Planern und Beratern aus Deutschland, Universinj, ein moldawisches Unternehmen, spezialisiert auf Ingenieurswesen und Beratung und TransCare führten das Projekt durch.

 
 

Transport- und Logistiksektor als Wettbewerbsvorteil

Das Hauptziel der Bemühungen war die Entwicklung einer Transport- und Logistikstrategie, die darauf abzielt, den Verkehrs- und Logistiksektor zu einem entscheidend unterstützenden Faktor für die Entwicklung der Wirtschaft und des Exporthandels der Republik Moldau zu machen. Die spezifischen Aufgaben des Auftrags waren:

  • Durchführung einer umfassende Analyse des Transport-, Logistik- und Zollsektors der Republik Moldau
  • Ermittlung aller Besonderheiten und Probleme im Bereich von Transport und Handel, die die Wettbewerbsfähigkeit Moldaus im internationalen Warenaustausch beeinträchtigen
  • Entwurf einer Transport- und Logistikstrategie
  • Unterstützung der Regierung bei der finalen Festlegung und Veröffentlichung der Transport- und Logistikstrategie.

 
 

Unser Beitrag

  • Verkehrsflussanalyse und Prognose
  • Analyse der CFM (Staatsbahn der Republik Moldau) und Unterbreitung von Reformvorschlägen
  • Analyse des Hafens von Giurgiulesti
  • Analyse des Luftfahrtsektors
  • Entwicklung der Transport- und Logistikstrategie zusammen mit Kocks Consult und Universinj

KUNDE

 

Kocks Consult GmbH, Koblenz

 

WEBSITE

 

www.kocks-ing.de

 

DOWNLOAD


Category
Verkehrs- und Umweltpolitik

Neugierig geworden?
Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.