Rail Audit in
Polen und Tschechien

Ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Zuschlagstoffe, Zement und Beton. Das ist die Heidelberg Cement AG. Derzeit arbeiten 68.000 Menschen an 2.800 Standorten in ca. 50 Ländern für die HeidelbergCement Gruppe. Durch die Übernahme des britischen Baustoffherstellers Hanson hat sich HeidelbergCement seine Position als einer der führenden Baustoffhersteller in der Welt weiter gesichert. Um diese Position auch in Zukunft zu halten und weiter auszubauen, hat HeidelbergCement interne Organisationsstrukturen geschaffen, die auch weiterhin Kosteneffizienz gewährleisten. Einen bedeutenden Beitrag leistet hierzu die Zentrale Logistik.

 

Aufgabe

Heidelberg Cement hat ein europaweites Projekt aufgesetzt, um mögliche Verbesserungs- und Einsparoptionen in der Logistik aufzudecken. In diesem Rahmen wurde TransCare beauftragt, die Schienenlogistik von Heidelberg Cement in Polen und Tschechien zu untersuchen.

 

Leistung und Erfolg

Hierzu analysierte TransCare sämtliche Schienentransporte sowie die Be- und Entladung in den verschiedenen Werken. TransCare entwickelte Schienenkonzepte in beiden Ländern und kalkulierte die resultierenden Einsparungen.

Unser Beitrag

  • Analyse der aktuellen Schienentransporte.
  • Prüfung bestehender Verträge mit Dienstleistern.
  • Erstellung von Schienenkonzepten mit Konsolidierungsansätzen.
  • Kalkulation des Einsparpotentials mit Train-Check.
  • Durchführung von Workshops mit bestehenden Dienstleistern.
  • Erstellung eines europäischen Tenders.
  • Verhandlungsführung mit Eisenbahnverkehrsunternehmen gemeinsam mit HeidelbergCement.

KUNDE

 

HeidelbergCement AG
Heidelberg

 

WEBSITE

 

heidelbergcement.de

 

DOWNLOAD


Category
Bahn- und Intermodaler Verkehr

Neugierig geworden?
Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.